Otto Göttler & Konstanze Kraus

Unverschämte Wirtshausmusik

„Heimat ist, was bleibt“

27.02.2015 im Jazzkeller, 20.00 Uhr

„Heimat“ ein strapazierter Begriff, tümelnd und ambivalent.

Sie lässt sich aber auch nicht verheimlichen!

 

Die „Unverschämte Wirtshausmusik“ befasst sich in ihrem Programm mit dem ausgetretenen Begriff, der neuerdings wieder allzu oft bedient und wenig hinterfragt wird.

Skurrile Sinnschöpfungen, unterlegt mit fetzigen Landlern, knackige Zwiefachen, eine nachdenkliche Ballade folgt einem Walzer, bluesige Einlagen vermischen sich mit politischen Gedankenspielen. Das dazugehörige Instrumentarium: Tiroler Volksharfe, Steirische Harmonika, Ukulele, Konzertina, Trompete und Tuba.

Otto Göttler und Konstanze Kraus präsentieren ihr neues Programm als „Unverschämte Wirtshausmusik“ in ihrer bewährt „unverschämten Art“.